Der Sommer kommt – Weg frei für Kindersandalen!

Home / Style Tipps / Der Sommer kommt – Weg frei für Kindersandalen!

Der Sommer kommt – Weg frei für Kindersandalen!

Wenn es warm wird ist es unangenehm, die Füße in geschlossene Schuhe zu zwängen, vor allem die von Kindern. Es ist jedoch wichtig, die richtigen Sandalen auszuwählen, weil sich die Füßchen der Kleinen noch entwickeln und formen. Dementsprechend sollte das Schuhwerk auf das Alter abgestimmt sein.

Kindersandalen, wie findet man die richtigen?

Jede Mutter kennt das, über Nacht kommen einige Milimeter hinzu und Kleider und Schuhe müssen in kürzester Zeit erneuert werden. Wenn die Oberbekleidung von älteren Geschwistern, Cousins oder Freunden „vererbt” wird, ist das ideal; allerdings gilt das nicht für Sandalen, die den Abdruck ihrer Träger aufweisen und sich nicht mehr an einen zweiten Fuß anpassen. Ein weiteres Dilemma ist die Wahl der richtigen Größe – wenn sie jetzt genau passen, sind sie in knapp einem Monat schon wieder zu klein. Einige Eltern kaufen einfach Schuhe mit einer oder zwei Nummern größer, damit sie länger getragen werden können. Aber auf diese Art und Weise bewegt sich der Fuß andauernd im Schuh und deformiert ihn. Das Ergebnis ist ein schlechter Gang. Um die richtige Größe zu wählen empfehlen wir, vorne bei den Zehen einen Zentimeter mehr einzuberechnen. Unsere Großmütter haben das ganz einfach gelöst: Den Fuß soweit nach vorne bewegen, bis die Zehen anstoßen; wenn man dann hinten noch einen Finger hineinstecken kann, hat man die richtige Größe gefunden.

 

Kindersandalen für Babys und für Teenager

Bis die Kinder zwei Jahre alt sind, sollte man eine Sandale mit Fersenhalt wählen, sonst kann das Kind nicht korrekt gehen. Am besten beraten ist man mit halboffenen „Augensandalen”, die am Rist zwei kleine Löcher haben. Sie ermöglichen einen guten Luftaustausch und geben mehr Sicherheit.

Wenn die Kinder zu kleinen Damen und Herren heranwachsen, sollte die Aufmerksamkeit nicht minder auf das richtige Schuhwerk gelenkt werden. Wichtig wäre eine rutschfeste, flexible und weiche Sohle; weiters sollte das Innenfutter den Schweiß aufnehmen. Dafür könnte eine Korksohle die richtige Lösung sein. Die Sandale muss sich bequem anfühlen, die Schnallen sollen den Fuß stabilisieren, aber nicht einengen. Damit bieten sie sich auch für Feierlichkeiten wie die Kommunion oder die Firmung an, vor allem wenn sie mit Schmuckelementen verziert sind.

Aktuelle Artikel

Beginnen Sie mit und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen

Style_Tips_24Style_Tips_25