Pflegetipps für eure winterboots

Home / Style Tipps / Pflegetipps für eure winterboots

Pflegetipps für eure winterboots

Lange mussten wir auf sie warten, aber nun ist die weiße Pracht endlich da. Jetzt ziehen wir unsere wärmsten Boots an, um Schneemänner zu bauen oder um den Après-Ski zu genießen.

Lange mussten wir auf sie warten, aber nun ist die weiße Pracht endlich da. Jetzt ziehen wir unsere wärmsten Boots an, um Schneemänner zu bauen oder um den Après-Ski zu genießen.

Schnee, Kälte, Wind oder Regen – das macht uns alles gar nichts aus. Wir haben den Jänner, die Saldi und nichts kann uns aufhalten! Wichtig ist, sich gut auszurüsten: Mit dickem Pulli, Schal, Mütze, Handschuhen und vor allem den passenden Schuhe.

Diese Boots sind für das Winterwetter ideal. Die verstärkte Sohle verhindert Ausrutscher, das Innenfutter hält schön warm. Die Optik wirkt ziemlich lässig und macht dieses Modell insgesamt zu einem angesagten Accessoire.

Auch wenn Winterstiefel in der Regel nur wenige Monate im Einsatz sind, sollte man sie gut pflegen, um sich auch in der nächsten Saison wieder an ihnen erfreuen zu können.

Boots: Wie man sie reinigt

Wenn ihr nach einem Winterspaziergang nach Hause kommt, werden eure Boots mit Sicherheit verschmutzt sein. Nehmt zuallererst die Schuheinlagen heraus, damit sie gut gelüftet werden. Falls ihr keine atmungsaktiven Strümpfe getragen habt und die Schuhe dementsprechend riechen, könntet ihr ein wenig Soda (Bikarbonat) in den Schuh streuen, um ihn zu desinfizieren.

Wenn ihr nach einem Winterspaziergang nach Hause kommt, werden eure Stiefel mit Sicherheit verschmutzt sein. Nehmt zuallererst die Schuheinlagen heraus, damit sie gut gelüftet werden. Falls ihr keine atmungsaktiven Strümpfe getragen habt und die Schuhe dementsprechend riechen, könntet ihr ein wenig Backpulver bzw. Natron (Bikarbonat) in den Schuh streuen, um ihn zu desinfizieren.

Dann kommt die Sohle dran. Sicher haben sich hier Schmutzreste oder kleine Steinchen verfangen, die ihr am besten mit einem Stäbchen oder mit einer alten Zahnbürste herausholen könnt. Die letzten Reste werden einfach mit einem feuchten Schwamm entfernt. Für Flecken am Obermaterial  verwendet ein glattes Tuch aus Mikrofaser mit dem ihr die verunreinigten Stellen sanft bearbeitet, um keine Abdrücke auf dem Leder zu hinterlassen. Legt bitte besonderes Augenmerk auf die Schuhbänder und kontrolliert, ob sie intakt sind. Immer wenn ihr eure Boots einer Generalreinigung unterzieht, solltet ihr die Schuhbänder waschen um festzustellen, ob sie noch halten: Stellt euch vor, sie würden während einer eurer Expeditionen reißen!

Und zu guter Letzt: Lasst eure Schuhe im geöffneten Zustand außen und innen gut trocknen. Haltet sie bitte von Heizquellen fern und vermeidet eine direkte Sonneneinstrahlung.

Boots: Wie man sie aufbewahrt

Wenn die Winterzeit vorüber ist und die Temperaturen langsam wieder steigen, solltet ihr eure Lieblingsstiefel sicher im Schuhschrank verstauen. Dafür solltet ihr sie, wie oben beschrieben, zuvor reinigen und prüfen, ob sie eventuell eine Reparatur benötigen. Bei abgenutzten Sohlen oder schadhaften Stellen kann euch ein Schuster sicher behilflich sein.

Achtet besonders auf die Schuhhaken und Ösen, damit diese in Form bleiben. Es reicht, wenn ihr sie mit Wachs oder mit Vaseline einschmiert.

Zum Schluss stopft eure Boots mit Zeitungspapier aus und legt sie in die Schuhschachtel, in der ihr sie gekauft habt. So bleiben sie trocken und werden nicht verformt. Übrigens empfehlen wir euch, sie immer im zugeschnürten Zustand aufzubewahren!

Die Winterstiefel brauchen wir zwar noch ein wenig, aber spätestens jetzt seid ihr wahre Schuhaufbewahrungs-Profis. Besucht uns doch wieder einmal in einem unserer Stores – immerhin sind die Saldi noch voll im Gange!

Aktuelle Artikel

Beginnen Sie mit und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen

Style_Tips_04Style_Tips_06